26. November 2013

In wessen Interesse dient der Völkerbund, Vereinte Nationen?



"Der Völkerbund ist eine jüdische Idee. Wir haben diese Organisation nach 25 Jahren harter Kämpfe geschaffen. Und Jerusalem wird eines Tages die Hauptstadt des Friedens werden." 
[Nahum Sokolow, während des zionistischen Kongresses in Carlsbad, 1922)

Der Messias wird den Juden die Herrschaft über die ganze Welt geben. Und ihr werdet alle Völker unterworfen haben. 
[Babylonischer Talmud Schachschrift, Seite 120, Spalte 1]

Zu glauben, dass der Messias oder Jesus wieder auf die Welt kommt, müsste man verrückt sein. Jesus war ein guter Prophet, der seine Arbeit sehr gute Weise ausgeführt hat. 

Propheten kommen nur dann, wenn GOTT neue Botschaften zu senden hat, an sonnsten müssen die Menschen, an die zuletzt offenbarte Religion befolgen! Also die Absicht ist es, ein einzige Religion(Judaismus), ein Volk Vereinte-Nationen, sowie "UNO" und ein Finanzsystem, dass von einem Ort organisiert wird. 

Deutschland ist ein gutes Beispiel dafür, dass ein Land mit mehrere Bundesländer. Jede Staaten-und Nationen werden als Bundesland anerkannt. Da es in der Welt über 200 Länder gibt, brauchen die Juden nur den Hauptstadt zu erwähnen.

"... die Hauptstadt der Vereinten Staaten dieser Welt wird Jerusalem sein."
(Rabbi Julius T. Loeb, Zionist ins Washington im Buch "Who is Who in Nation Capital 1929-1930] 

"Das ideale Ziel des Judaismus ist es, dass die jüdische Religion weltweit in einer universellen Bruderschaft aller Nationen, inklusive aller Rassen, als einzige Lehre anerkannt wird. Bisherige Religionen werden verschwinden." 
[Jewish World, 9. Februar 1883]

"Geld und Macht der Rothschilds prägen die Gesetze Europas von heute. Wir haben keine Nationen mehr, sondern nur ökonomische Provinzen." 
[New York Time, deutscher Historiker, 8. Juli 1937]

"Wir Juden betrachten unsere Rasse als überlegener als jede andere Rasse auf dieser Erde und wir wollen keine Verbindung mit anderen Rassen eingehen, sondern wir wollen über sie herrschen und triumphieren." 
[Goldwin Smith, Jüdischer Professor, Moderne Geschichte, Oxford Universität, Oktober 1981] 

"Wir werden eine Neue Weltordnung und Regierung haben, ob sie es wollen oder nicht. Mit ihrer Zustimmung oder nicht. Die einzige Frage ist nur ob diese Regierungsform freiwillig oder mit Gewalt erreicht werden muß." 
[Jüdischer Banker Paul Warburg, US Senat, 17. Februar 1950]

"Der Zionismus ist bereit die gesamte europäische Judenheit für das Ziel eines jüdischen Staates zu opfern. Alles wurde getan um Israel zu schaffen und das war nur mit Hilfe des Weltkrieges möglich. Wallstreet und Jüdische Banker haben den Krieg auf beiden Seiten gefördert und unterstützt. Zionisten sind auch für den wachsenden Antisemitismus weltweit verantwortlich." 
[der Jude Joseph Burg, Toronto Star, 31. März 1988]

"Es gibt nur eine Macht auf dieser Welt die zählt: Die Macht des politischen Druckes (heute nennt man es Lobby). Wir Juden sind die mächtigste Rasse auf dieser Welt und wir haben die politische Macht und wir wissen auch wie man sie anwendet." 
[Jewish Daily Bulletin, 27. Juli 1935]

"Fünf Männer treffen sich zweimal täglich um den Preis des Goldes weltweit zu fixieren: Mocatta & Goldsmid, Sharps, Pixley Ltd, Samuel Montagu, Mase Wespac, M. Rothschild." 
[L.A. Times, Washington Post am 29.12.1986]

"Wir treiben die Christen in einen Krieg indem wir deren Dummheit, Ignoranz und nationale Eitelkeit ausnützen. Sie werden sich gegenseitig massakrieren und dann haben wir genug Platz für unser eigenes Volk." 
[Rabbi Reichorn, in Le Contemporain, Juli 1880]

"... die allerschärfsten Antisemiten sind unter den Juden zu finden. Denn der Mensch haßt nur, durch wen er sich unangenehm an sich selbst erinnert fühlt." 
(Otto Weininger in "Geschlecht und Charakter")